Integrative medizinische Hypnose

Je nach Anliegen und Bedarf arbeite ich in meiner Praxis entweder mit der klassischen Suggestivhypnose oder mit analytischen und ressourcenorientierten Hypnosetechniken. Ziel der Hypnose ist ein gelöster und entspannter Zustand, der eine veränderte Selbstwahrnehmung sowie ein schärferes Vorstellungsvermögen mit sich bringt. Die Hypnose nutzt die Möglichkeit, das hemmende „kritische Denken“ zu umgehen, um fantasievolle und kreative Ansätze aufkommen zu lassen. Entgegen des durch Showhypnose beförderten Vorurteils ist der Klient während der Hypnose zu jeder Zeit Herr über seine Lage. Er kann nicht gegen seinen Willen mit Anleitungen manipuliert werden. Wissenschaftliche Forschungen auf dem Gebiet der Hirnaktivität belegen zudem, dass sich die Mehrzahl der Klienten bei der Hypnose in einem entspannten Wachzustand befindet, in dem sich eine ruhigere und regelmäßigere Atmung einstellt. Die Herz-Kreislauf-Aktivität ist ausgeglichen und der Stresshormonspiegel sinkt.
Mehr erfahren …

In der klassischen Hypnose rückt das Unterbewusstsein des Klienten in das Blickfeld. Die Zielsetzung des Therapeuten besteht darin, durch klare Suggestionen einen Trance-Zustand beim Klienten zu erreichen. Die Rahmenbedingungen wurden bereits im Vorgespräch erörtert, sodass der Klient statt selbst aktiv zu werden, den „inneren Fluss“ ziehen lassen kann. Die integrative medizinische Hypnose geht noch einen Schritt weiter und verbindet die klassische Form mit modernen, energetischen und körperorientierten Methoden sowie einer fundierten Gesprächsbegleitung. Sie zielt auf eine breite Veränderungsarbeit im Denken, Fühlen und Han­deln des Klienten. Die dadurch erreichten positiven Auswirkungen zeigen sich auf vielen Ebenen. Als sehr wirkungsvolle Methode wird sie von ganzheitlich arbeitenden Therapeuten und Menschen in Gesundheitsberufen in bewährender Weise eingesetzt.

Die Vorzüge der Hypnose liegen in der Möglichkeit der Aktivierung persönlicher Ressourcen zur Bewältigung psychosomatischer und psychischer Belastungen. Sie stellt auch eine gute Zugangsmöglichkeit bei der Ursachenfindung von Beschwerden dar. Aus meiner Sicht eignet sich die Hypnose für vielfältige Anwendungsbereiche. In meiner Praxis setze ich sie vorrangig auf folgenden Gebieten ein:
• Seelische Störungen wie leichte Depressionen, Ängste und Zwänge
• Belastungsreaktionen (Probleme in der Partnerschaft, Trennung, Kündigung)
• Unruhezustände, Ängste und Phobien jeder Art (Prüfungsangst bei Kindern und Jugendlichen, Angst vor Referaten und Sprechen vor Publikum, Höhenangst, Flugangst, Angst vor Tieren etc.)
• Unerfüllter Kinderwunsch, Schwangerschaftsbegleitung, Geburtsvorbereitung
• Raucherentwöhnung
• Gewichtsreduktion
• ADS & ADHS
• Psychisch bedingte Schmerzzustände (Kopfschmerz, Migräne, Rückenschmerz, Schmerzen bei Krebserkrankungen, Schmerzen bei medizinischen Eingriffen)
Mehr erfahren …

Über meine praxisspezifischen Schwerpunkte hinaus können mit individuell gewählten und angepassten Hypnosetechniken auch für folgende Bereiche nachhaltige Erfolge erzielt werden:
• Funktionelle Erkrankungen der Organe (z. B. Schluckstörungen, Sprachstörungen wie Stottern, Bewegungsstörungen, Reizdarm, Reizmagen)
• Schlafprobleme
• Stress: Prophylaxe und Bewältigung
• Essstörungen (z. B. Ess-Brech-Sucht, Magersucht, Binge Eating, Adipositas)